Illuminaten aus Ingolstadt

Illuminaten aus Ingolstadt

Am 1. Mai 1776 gründete Adam Weishaupt, Professor für Kirchenrecht und praktische Philosophie, an der Universität Ingolstadt den Geheimbund der Illuminaten, was lateinisch ist und die Erleuchteten bedeutet. Der Bund war aus der jesuitischen Unterdrückung der Aufklärung entstanden. Zuerst waren die Illuminaten nur darauf bedacht, Schriften zu lesen die seitens des Jesuitenordens unter Verschluss gehalten wurden. Mit der Hilfe von Adolph Freiherr Knigge wurde der Orden der Illuminaten zu einer Organisation die immer mehr Anhänger und Mitglieder fand. Vor allem wurde die Loge der Freimaurer unterwandert und die fähigsten Leute abgeworben.

Durch den raschen Anstieg an Mitgliedern zog der Geheimbund immer mehr Aufmerksamkeit auf sich, was schließlich sein Ende bedeutete. Aus persönlichen Gründen stritten sich die beiden Gründerväter Adam Weishaupt und Adolph Freiherr Knigge immer mehr, bis ein Krisentreffen ausgerufen wurde und sie beide ihre Führungspositionen abgaben. Durch die Anwerbung vieler Adeliger wurde auch der bayerische Kurfürst Karl Theodor auf sie aufmerksam. Daraufhin verbot er alle Gesellschaften die ohne seine Genehmigung gegründet wurden.
Ziel des Ordens war es durch Bildung die Aufklärung zu fördern. Weishaupt wollte mit seinen Mitgliedern die Obrigkeit unterwandern und sozusagen übernehmen. Auch wenn die Mitglieder zu 75% eine akademische Ausbildung genießen durften, schafften sie es bei weitem nicht alles zu infiltrieren. Denn die obersten Führer, fühlten sich durch die Aufklärung und die Infragestellung der derzeitigen Strukturen bedroht.

Seit der Verfilmung des Bestsellers „Illuminati“ von Dan Brown hat wohl jeder schon etwas von den Illuminaten und den sagenumwobenen Geschichten von ihnen gehört. Steigen Sie ein in die Welt der Illuminaten und lassen Sie sich bei einer Führung die Originalschauplätze zeigen oder Sie erkunden diese selbst. In der Theresienstraße 23 finden Sie bis heute noch einen Hinweis auf den Geheimbund.

Illuminaten in Ingolstadt

Illuminaten in Ingolstadt

Unter dem Titel Jesuiten, Illuminaten und die „Sau von Ingolstadt“ beschäftigt sich der rund einstündige Rundgang mit dem Themenkomplex des 1776 in Ingolstadt gegründeten Geheimbundes.

Teilen: