Neues Schloss in Ingolstadt

Neues Schloss in Ingolstadt

Im 13. Jahrhundert residierte der Herzog von Bayern-Ingolstadt im Herzogskasten, einem rechteckigen und vor allem zweckmäßigen Bau. Erst im 14. Jahrhundert wurde durch den Ingolstädter Herzog Ludwig VII von Bayern-Ingolstadt der Bau des Neuen Schlosses in Auftrag gegeben. Er hatte eine Menge an finanziellen Mitteln zur Verfügung und konnte einen der wichtigsten gotischen Profanbauten in Bayern schaffen.

Herzog Ludwig VII verbrachte mehr als zehn Jahre bei seinem Bruder, dem französischen König. Hier fand er die Inspiration für die Bauweise des Neuen Schlosses. Die Stadtburg wird von einer rechteckigen Mauer eingeschlossen, die stellenweise bis zu vier Meter dick ist. Das Schloss war von einem breiten Wassergraben umringt um Schutz nach Außen wie nach Innen zu bieten. Das Neue Schloss hat an den Ecken des dreistöckigen Hauptbaues quadratische Türme die eine gute Aussicht bieten. Ein mächtiges Abwehrbollwerk im 14. Jahrhundert.

Am Ende des 15. Jahrhunderts kamen unter der Herrschaft der Landshuter Herzöge weitere Bauten hinzu, die Statthalterei, der Getreidekasten mit Rundturm und Verstärkungen der Festung mit Hilfe von Bastionen wie der Eselsbastei.

Heute dient das Neue Schloss hauptsächlich als historische Räumlichkeit für das Bayerische Armeemuseum mit samt seiner Werkstatt, wobei auch noch ein Restaurant im unteren Teil des Schlosses beherbergt ist. Ansonsten werden noch zahlreiche Veranstaltungen in dem Schlosshof abgehalten. Wie die Ingolstädter Gartentage, der historische Weihnachtsmarkt, das Herzogsfest und vieles mehr. Auch bei den Veranstaltungen am Paradeplatz wie dem Hamburger Fischmarkt, dem Fest des Georgis, der Septemberdult oder dem Carrara Weinfest wird der Schlosshof meist mit einbezogen.

Bei einem Besuch in Ingolstadt, sollte man das Bayerische Armeemuseum mit samt seinen zahlreichen Ausstellungsstücken im Neuen Schloss unbedingt besuchen, am Besten zu einer Zeit an dem auf dem Paradeplatz eine Veranstaltung ist um sich danach gleich noch verköstigen und dabei den mächtigen Bau auf sich wirken zu lassen zu.

Bayerisches Armeemuseum in Ingolstadt

Bayerisches Armeemuseum in Ingolstadt

Das Bayerische Armeemuseum ist das älteste Militärmuseum in Deutschland und zählt zu den Größten in Europa. Sie finden hier zahlreiche Exponate in wechselnden Themenausstellungen.

Teilen: