Münster Zur Schonen Unserer Lieben Frau in Ingolstadt

Münster Zur Schonen Unserer Lieben Frau in Ingolstadt

Das Münster ist in Ingolstadt die größte Kirche. Eine gewaltige Kirche mit riesigen Ausmaßen. Das Hauptschiff der Kirche misst 89 Meter in der Länge und 37 Meter in der Breite mit einer Höhe des Dachfürsten von 62 Meter. Die beiden übereckgestellten Türme messen eine Höhe von 62 und 69 Metern.

Der Bau des Liebfrauen Münsters begann 1425 und wurde vom Wittelsbacher Herzogs Ludwig VII finanziert. Geplant war der spätgotische Bau als Grabkirche für ihn selbst, jedoch wurde er dort nie begraben, weil er in feindlicher Gefangenschaft starb. Die Kirche wurde erst 100 Jahre nach dem Baubeginn fertig gestellt, es haben Generationen von Arbeitern an diesem wunderschönen Bauwerk mitgearbeitet. Seinen Namen hat das Münster Zur Schönen Unserer Lieben Frau von einem Marienbildnis das bedauerlicher Weise zerstört wurde. Der berühmteste Pfarrer war der Theologe Professor Johannes Eck, der schärfster Kritiker von Luthers Reformation war.

Das Münster hat einen wandelbaren Hochaltar mit doppelten Seitenflügeln. Auf diesem finden Sie die passenden Bilder zum Kirchenjahr. Ein Schmuckstück sind die, in liebevoller Detailarbeit gestalteten, Glasfenster, die bei Sonnenschein ihre glanzvolle Farbenpracht zur Schau stellen. Durch die Jesuiten kam die Krippenkunst aus Tirol nach Ingolstadt, ein Beleg dafür ist die barocke Münsterkrippe mit über 250 Figuren, die ganzjährig betrachtet werden kann. Ein weiteres Highlight ist das Bild der Dreimal wunderbaren Mutter, welches die Diözesanpatronin des Münsters ist. Die Kirche ist mit sieben Glocken aus den Jahren von 1409 bis 1956 bestückt.

Bilder vom Münster in Ingolstadt

Bilder vom Münster in Ingolstadt

virtueller Rundgang durchs Münster

Rundgang im Münster

Erleben Sie das Münster mit unseren 360° Panorama-Bildern. Eine beeindruckende Möglichkeit, um virtuell das Münster zu erkunden. In unserem Stadtrundgang finden Sie noch zahlreiche Panoramen, um Ingolstadt kennenzulernen.

Teilen: