Altes Rathaus in Ingolstadt

Altes Rathaus in Ingolstadt

Das Alte Rathaus von Ingolstadt wurde im 14. Jahrhundert erbaut, jedoch bestand das wunderschöne Gebäude im Herzen der Altstadt früher aus vier einzelnen Gebäuden. Diese wurden in den Jahren 1882 bis 1884 von Gabriel Seidl im Neorenaissancestil umgestaltet und zusammengefasst. Von Außen ist dies kaum zu erkennen, wer aber mal das Innere betritt wird schnell feststellen, dass es allerhand Wege gibt, die zum Ziel führen. Verwinkelte Gänge und knarrende Treppen in verschiedenen Treppenhäusern. Ein wahres historisches Schmuckstück, das 1984 umfangreich renoviert wurde. Obwohl bereits 1960 ein neues Rathaus gebaut wurde, ist das Alte Rathaus weiterhin der Sitz des Oberbürgermeisters der Stadt Ingolstadt, zahlreicher Verwaltungsstellen und der Touristeninformation.

Das Rathaus ist am besten bei Einbruch der Dämmerung zu bestaunen, Durch die Neorenaissancefassade mit indirekter Beleuchtung, dem gotischen Pfeifturm und der ältesten Pfarrkirche im Hintergrund, bietet das Alte Rathaus ein wahres Panorama.

Teilen: