Ingolstädter Jazztage

Ingolstädter Jazztage

In den Wochen der Ingolstädter Jazztage wird die ehemalige Landesfestung zur Metropole des Jazz und das seit über einem Viertel Jahrhundert. In diesen Wochen präsentiert sich Ingolstadt als Veranstaltungsort für weltoffenen, experimentierfreudigen und qualitativ hochwertigen Jazz. Größen der Jazz-Szene wie Ray Charles, Betty Carter, Fats Domino und Lionel Hampton begeisterten bereits das Publikum in Ingolstadt. Jedoch dürfen nicht nur die großen Stars auf die Bühne sondern auch Newcomer und Nachwuchstalente bekommen die Chance auf einen Auftritt vor zahlreichen Zuschauern.

Jedes Jahr erfindet der Veranstalter, das Kulturamt der Stadt Ingolstadt, das Event neu und hält auch für die langjährigen Besucher noch so manche Überrauschungen bereit. Die großen Auftritte der Stars finden im großen Rahmen, unter anderem bei der Audi AG oder auch im Festsaal des Theaters Ingolstadt statt. In intimer Atmosphäre präsentieren das Altstadt Theater und zahlreiche Bühnen in der Stadt ihre Konzerte.

Durch speziell an die jungen Zuhörer gerichtete Programme wie „Jazz für Schulen“ und „Jazz for Kids“ werden diese an die Welt des Jazz herangeführt. Was auch bei den Konzerten zu beobachten ist, so war bei dem Auftritt von Jamie Cullum im Jahr 2010 der Altersschnitt unter 40 Jahren, was beim Jazz alles, nur nicht die Regel ist.


Die Ingolstädter Jazztage 2013
20. Oktober – 10. November


Hier gehts zur Webseite der Ingolstädter Jazztage.

 

Teilen: